SAVE THE DATE
Microbiota
Sa. 23.11.2024
in der Historischen Stadthalle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MICROBIOTA AS MODIFIER OF HEALTH AND DISEASE

Wissenschaftliche Leitung
Professor A. Erhardt, Wuppertal

Veranstalter
create for care
Sabine Loh
m 01739456209

Schirmherrschaft
DGMIM | Deutsche Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom

Ort & Zeit
Samstag, 25.11.2023
Ganztägige Veranstaltung
Stadthalle Wuppertal

Förderer der Online-Plattform

„Transforming patients’ lives through science“ – unsere Vision bei Bristol Myers Squibb ist es, das Leben von Patient:innen durch Forschung und Wissenschaft zu verbessern.

Microbiota as modifier of health and disease“ ist das Motto des diesjährigen Microbiota Meetings in Wuppertal. Wir neigen dazu, das Mikrobiom vor allem als Ursache für Erkrankungen anzusehen. Mindestens genauso wichtig ist aber die Bedeutung des Mikrobioms für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir mit dem Microbiota Meeting in Wuppertal wieder das breite Spektrum der Interaktionen des intestinalen Mikrobioms abbilden.
Die Bedeutung des Mikrobioms für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Fettleber, Reizdarm, Morbus Parkinson aber auch gastrointestinale Tumore ist ein zentrales Thema des Microbiota Meetings. Spannend wird sein, wie wir mit Bakteriophagen das Mikrobiom modulieren können, welchen Einfluss die Ernährung auf das Mikrobiom hat und was wir bei Operationen bezüglich des Mikrobioms zu beachten haben.

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen und wünschen uns allen eine wissenschaftlich interessante, lebendige und interaktive Veranstaltung in der würdigen Umgebung der historischen Stadthalle Wuppertal.

Professor A. Erhardt

Rückblick 2022
2022 war mit über 300 ZuhörerInnen ein großer Erfolg. Ein Schwerpunkt lag 2022 auf der Bedeutung des Mikrobioms für neurologische Erkrankunbgsbilder, wie M. Parkinson und M. Alzheimer. Junge WissenschaftlerInnen, wie Professor Dr. Günther (Universität Erlangen) und Professor Dr. Schneider (Universität Aachen) stellten eigene Forschungsergebnisse vor. Die Stadthalle Wuppertal bildete den Rahmen für diese hochkarätige Veranstaltung.

Sponsoren